stiftung.gif
 Gründung Stiftung
 Spenden
organe2.gif
schloss.gif
kultur.gif
kontakt2.gif
 

Spenden

 

15.05.2013

Der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes Stiftung Schloss Adelsdorf, Wolfgang Mößlein freute sich zusammen mit dem Stiftungsratvorsitzenden Bürgermeister Karsten Fischkal, als ihm am 15. Mai  Norbert Geier, der Verkaufsleiter des Wüstenrot Service-Center in Höchstadt einen Scheck über 1000 Euro  überreichte.
Die Stiftung Schloss Adelsdorf hat sich dem Erhalt des Schlosses und der Förderung des Denkmalschutzes in der Gemeinde Adelsdorf verschrieben. „Diese Stiftung stellt gegebenenfalls über Jahre sicher, dass der Wille des Stifters und der Stiftungszweck unabhängig von den Wirren der Zeit erfüllt wird.“ So steht es in den Zielen der Stiftung zu lesen.
„Die Sanierungsarbeiten des Schlosses haben ein größeres Ausmaß angenommen als zunächst vermutet und so etwas kostet bekanntlich viel Geld!“, so Mößlein. „Seit 1993 sind 4 Millionen Euro – inclusive Erwerb und Leibrente - in unser Schloss geflossen!“, erklärt er weiter. Wolfgang Mößlein freut sich sehr über die großzügige Spende. Diese fließt sofort in die Sanierung des Hofhauses.
„Wir hatten vor 14 Tagen Besuch aus der Pfalz und da erlebten wir eine Schlossführung mit der amtliche Stadtführerin Kerstin Blum. Die war für uns alle äußerst spannend und interessant. Wir haben dabei Dinge erfahren, die selbst ich als eingefleischter Adelsdorfer nicht wusste.“, erklärt Norbert Geier begeistert. „Im anschließenden Gespräch mit Herrn Mößlein erfuhr ich dann noch von den 'finanziellen Baustellen' im und ums Schloss und da war mir sofort klar, dass ich etwas tun muss! Es wäre mir einfach wichtig, wenn die Kultur in Adelsdorf mehr wahrgenommen und ausgebaut würde!“
Nun hofft der Bürgermeister, einen Sponsor für den alten Brunnen im Schlosshof zu finden.
„Eigentlich freuen wir uns über jede, auch noch so kleine Spende, die dem Erhalt des Schlosses dient!“
Das Adelsdorfer Schloss ist ein Kleinod, das es verdient, erhalten zu werden!
 

 

Am 28. Novemer 2011 überreichte Herr Ralf Schwarz (mitte), E.ON Bayern AG, Bayreuth, der Stiftung Schloss vertreten durch den Vorsitzenden des Stiftungsvorstandes, Herrn Wolfgang Mößlein (r.) und den Vorsitzenden des Stiftungsrates, 1. Bürgermeister Karsten Fischkal (l.) einen Scheck in Höhe von 500,00 EURO.

Die Spende dient der Restaurierung der steinernen Sitzgruppe im Schlossgarten.

 

 

 

In Form einer kleinen Schatztruhe gefüllt mit 500 Euro in Münzen übergab Firmeninhaber Georg Kapraun vom gleichnamigen Fachbetrieb für Wärmedämmung aus Gochsheim seine Spende für die Stiftung Schloss Adelsdorf. Der selbst für denkmalgeschützte Gebäude interessierte Fachmann wurde durch seine Arbeiten bei der Dachisolierung in der Volksschule Adelsdorf auf das Schloss und die Stiftung aufmerksam. Über die Spende freuten sich Stiftungsratsvorsitzender Bürgermeister Karsten Fischkal und Stiftungsvorstand Wolfgang Mößlein, der dem großzügigen Spender einen Schlossführer über das Adelsdorfer Schloss überreichte. Die Stiftung Schloss Adelsdorf hat sich den Erhalt des Schlosses und die Förderung des Denkmalschutzes in der Gemeinde Adelsdorf verschrieben.

 

       

 

Spendenkonto

Jeder Zustifer erhält als kleines Dankeschön einen Schlossführer. Großstiftern winkt ein Sitz im Stiftungsrat (Stiftungskonto „Stiftungs Schloss Adelsdorf“ RVB Erlangen-Höchstadt IBAN DE 17763600330003255573; BIC GENODEF1ER1.

 



Gruendung Stiftung -> Spenden
Sie sind der 619.131. Besucher und erzeugten den 780.285. Seitenaufruf seit dem 21.12.2007.