Grabplatten und Wappen | Heiraten Trauung | Schloss Ferienprogramm | Tag der offenen Türen | Gruendung Stiftung | Nutzung | Sanierung 2010 | Startseite | Zurück zur Grafikversion
Das Schloss | Impressum | Kontakt | Kultur | Organe der Stiftung | Stiftung | Sitemap
Geschichtlicher Rückblick | Rundgang
Front-Fachwerkbau | Wappenportal | Erdgeschoßhalle | Gedächtnistafel | Flügelbauten | Sängerhaus | Abgebrochener Schloßflügel | Pächterwohnung | Holzlege mit Chaisenremise und Pferdestall | Borstenviehställe | Gartenschmuck | Treppenturm

Sängerhaus (Jägerhaus)

 

Ein weiterer, vom "Front-Fachwerkbau" aus gesehen dritter Anschlussbau in dem Baukörper des heute noch erhaltenen Schloßflügels ist das sogenannte Sänger- oder Jägerhaus, die frühere Gerichtsdiener- bzw. Jagdaufseherwohnung. Der letzte Gerichtsdiener und Jagdaufseher hieß Karl Sänger.

Ein Nebenraum dienste als Arrestzelle. - Die auf den Herrschaftssitzen ausgeübte Rechtspflege erforderte Verwahrungs- und Hafträume für die Untersuchungsgefangenen. Der eigentliche Karzer befand sich hinter dem Turm.

Sängerhaus (Jägerhaus)
Kühlschrank um 1800   

Ein Interieur des Sängerhauses verdient besondere Beachtung: ein "Kühlschrank" in Sandsteinplatten-Konstruktion um 1800.

Im Vorgarten des Sängerhauses, nächst der Kapelle, stimt ein achteckiger Taufbeckenoberteil (17. Jahrhundert, süddt., grüner Sandstein) auf Gotteshausbesuch ein.

 



 




powered by kkCMS K&K Software