Grabplatten und Wappen | Heiraten Trauung | Schloss Ferienprogramm | Tag der offenen Türen | Gruendung Stiftung | Nutzung | Sanierung 2010 | Startseite | Zurück zur Grafikversion

Informationen für Ihre standesamtliche Trauung

 

 


Für Ihre standesamtliche Trauung haben Sie sich für den Trausaal im Schloss Adelsdorf entschieden.

Im Jahre 1592 baute die Familie Stiebar das heute noch bestehende ursprünglich hufeisenförmige Schloss. 1826 versah man den Mittelbau mit einem Treppengiebel. 1836 wurde der baufällige rechte Schlossflügel abgerissen. Die zwölf meist geschwungenen Andreaskreuze im Fachwerkgiebel sollten nicht nur dekorativ sein, sondern auch böse Geister abschrecken.

1993 wurde das Schloss von der Gemeinde Adelsdorf erworben und 2008 in die Stiftung Schloss Adelsdorf eingebracht. Mehrmals im Jahr finden dort Ausstellungen statt und die standesamtlichen Trauungen werden dort abgehalten.

Seit Juli 2010 ist sind die Räumlichkeiten des Schlosses komplett vermietet. Das Schloss dient auch nach dem Verkauf aus den Jahren 1993/1994 der Baronin von Bibra als Wohnsitz. Seit November 2009 hat Rechtsanwalt Christof Poiger den oberen Längsbau des Schlosses für seine Kanzlei angemietet. Die Künstlerin Renate Fukerider nutzt seit 10.09.2010 die unteren Räumlichkeiten als Atelier für die Öffentlichkeit und bewohnt das Hofhaus. Seit 1. Juli 2010 hat der Mediziner Dr. Ahmad Kullab (Interne Medizin, Allgemeinmedizin) seine Praxisräume auf die Ostseite des Schlosses, ehem. Ausstellungsräume, im Erdgeschoss bezogen. Seit dem Jahr 2012 praktiziert dort auch die Kinderärztin Dr. med. Gabriela Kreller-Laugwitz.

Um dieses schöne Ambiente auch für später Trauungen zu erhalten, dürfen wir Sie bitten, folgende Punkte zu beachten:


 




powered by kkCMS K&K Software